logo

Jahreskonzert 2016

Musikverein glänzt wieder bei seinem Jahreskonzert

Artikel und Bild von Reinhold Mücke

Ein begeisterndes Konzert bot das Orchester des Musikvereins Markt Allersberg am vergangenen Samstag in der nahezu ausverkauften TSV-Rothseehalle. Blasmusik vom Feinsten boten die meist jungen Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Dirigent Steffen Schubert. Die Besucher quittierten die ausgezeichneten Leistungen mit tosendem Applaus und am Ende gar mit Standing Ovations.

Es war auch ein nicht hoch genug zu lobendes Konzert, das die Musizierenden den vielen Besuchern boten und das die Handschrift des seit gut einem Jahr tätigen Dirigenten Steffen Schubert deutlich trug und widerspiegelte. Von viel Exaktheit und konzertanter Vollendung war der Abend geprägt, der mit den ausgewählten Kompositionen und Arrangements viel Abwechslung bot. „Ich weiß, er hat es nicht immer leicht mit uns“, lobte am Ende auch der Musikvereinsvorsitzende Helmut Seitz die Leistungen des Dirigenten, der auch für das Programm verantwortlich war. Und Seitz lobte auch den Einsatz der Musiker, die das ganze Jahr über bei rund 45 Proben und 30 Auftritten recht tatkräftig mitziehen. Der Dirigent gab das Lob nach dem offiziellen Programm zurück: „Die Musiker haben auch mit mir viel auszuhalten“ erkannte Steffen Schubert an. Dabei war es ein Abend gewesen, der sowohl Musikern als auch dem Dirigenten einen großartigen Einsatz, viel Probenfleiß und Einsatzbereitschaft abverlangt hatte. Aktive Musiker waren es auch, die „ihr“ Publikum mit äußerst interessanten Einzelheiten zu den einzelnen Konzertstücken und deren Komponisten versorgten.

Mit dem prächtigen Konzertmarsch „Unter der Admiralsflagge“ von Julius Fucik legte das Orchester auch gleich einen recht symphonischen und harmonischen, von Fanfarenklang eingeleiteten Auftakt hin. Fucik hatte den Marsch 1911 zum feierlichen Stapellauf des Kreuzers „Viribus unitis“ (zu Deutsch: mit vereinten Kräften) der österreichischen Marine komponiert. Dann durfte 2. Vorsitzender Alexander Wolf die Begrüßung vornehmen und er gab einen Einblick in die Arbeit des Musikvereins, erzählte von der Verteilung der ehrenamtlichen Vereinsarbeit auf viele Schultern und warb für eine Ausbildung beim Musikverein. Den Erfolg dieses Angebotes und der intensiven Ausbildung konnte man bei dem Konzert deutlich erkennen: viele junge Leute auf der Bühne, die mit Begeisterung ihr gemeinsames Hobby des Musikmachens pflegen.

Jahreskonzert 2016 (M)

„The Lion King“, ein Medley mit einigen Liedern aus dem beliebten Musical „Der König der Löwen“ erklang, zu dem Elton John die Musik schuf und das mittlerweile auf der ganzen Welt vertreten ist. Mit bekannten Liedern wie „Circle of Life“, „Hakuna Matata“ und „Can you feel the love tonight” landete das Orchester einen glänzenden Erfolg. Bei dem anschließenden Walzer „Schlittschuhläufer“ von Emil Waldteufel, der ab 1857 in Paris glänzende Erfolge feierte, konnte man sich gut vorstellen, wie Schlittschuhläufer im Dreivierteltakt über die Eisfläche tanzen und eine Pirouette um die andere drehen. Musiker und viele Besucher waren zu beobachten, wie sie den Oberkörper oder auch die Beine im Walzertakt wiegten. Die Ballade „A Herz wie a Bergwerk“ von Reinhard Fendrich hat der Allgäuer Kurt Gäble für Blasorchester arrangiert, die das Orchester des Musikvereins mit viel Enthusiasmus darbot. Mit klangvoller Musik und sehr melodiösen Passagen entführten die Musiker danach ihre Besucher in das geschäftige Treiben eines orientalischen Markts. „Curse of the Jade Scorpion“ hieß das neue Arrangement von Marcel Sauer und Norman Tailor des Komponisten Albert Ketèlbey, bei dem man sich die Fakire und Schlangenbeschwörer auf einem orientalischen Markt wunderbar vorstellen konnte und wobei das Orchester unter Steffen Schubert mit Bravour auch die schwierigsten Passagen glänzend meisterte.

Nach einer Pause ging es auf einen kleinen Spaziergang auf die Grüne Insel. „Lord Tullamore“, ein kleines Städtchen im Herzen der irischen Midlands mit atemberaubender Natur und vor allem durch den Whiskey berühmt stand Pate für die Komposition des Niederländers Carl Wittrock. Ein gewaltiges Stimmungsbild mit über das Pflaster galoppierenden Reitern oder einem gemütlichen Schlendern die Straße entlang zauberte das Orchester mit viel Enthusiasmus in den Saal. Walzerkönig Johann Strauß Sohn ist vor allem für seine virtuosen Dreitakter bekannt, aber auch Polkas und Märsche stammen aus seiner Feder. Den „Ägyptischen Marsch“ hatte Steffen Schubert für das virtuose Programm des Jahreskonzerts des Musikvereins ausgesucht. Die Filmmusik zu dem Film Titanic hat James Horner viele Preise, unter anderem einen Oscar für die beste Filmmusik eingebracht, mit der er eine der erfolgreichsten Soundtracks der Filmgeschichte geschaffen hat. Sehr aufmerksam entpuppten sich die Zuhörer nicht nur bei diesem konzertanten und klangviluminösen Medley der schönsten Melodien daraus. Den Abschluss des offiziellen Programms bildete eine grandiose Auswahl von Liedern des erst vor zwei Jahren verstorbenen Joe Cocker, der wohl erfolgreichste weiße Bluessänger. Eine Auswahl einiger seiner erfolgreichsten Songs ist in dem Arrangement von Norbert Studnitzky in „Joe Cocker Live“ zusammengefasst, das das Orchester mit seiner Klangfülle und voller Inbrunst für die atemberaubende Musik in die Rothseehalle zauberte, von den Musikern und dem Dirigenten nochmals mit einem großartigen Einsatz dargeboten. Die Zuhörer waren vollends begeistert, so dass es als Zugabe noch den Taxismarsch gab. Zur zweiten Zugabe durfte stellvertretende Dirigentin Diana Köstler zum Dirigentenstab greifen mit der sehr beschwingten Heidrun-Polka, sozusagen als Rausschmeißer. Am Ende gab es Standing Ovations für Orchester und Dirigenten für einen glanzvollen Abend, der Musikern und Dirigenten viel Aufmerksamkeit, volle Konzentration und so manchen Schweiß in der Vorbereitung abverlangt haben dürfte.

Ehrungen

Jahreskonzert 2016 (55)

Für Leistungsabzeichen D1 - Bronze:

Melina Löw (Querflöte)

Für Leistungsabzeichen D2 - Silber:

Alena Büttner (Klarinette); Marlene Goll (Klarinette); Maximilian Petz (Saxophon); Simon Pfahler (Saxophon)

Für Leistungsabzeichen D3 - Gold:

Paulina Urban (Querflöte)

Für 20 Jahre Tätigkeit im Musikverein: Helmut Seitz

Einladung

Jahreskonzert 2016

Der Musikverein Markt Allersberg lädt sie recht herzlich zu seinem Jahreskonzert am 19.11.2016 ein. Unser Konzert findet in der Rothseehalle Allersberg (Altenfeldener Straße 16) statt. Am Samstag um 19.30 Uhr beginnt das Konzert und kostet sieben Euro Eintritt. Für Schüler bis 15 Jahre ermäßigt auf fünf Euro.
Unter der Leitung von Steffen Schubert spielen wir Ihnen Stücke von "Titanic" über "The Lion King" bishin zum "Ägyptischen Marsch".

Wir freuen uns auf ihr Kommen!

weitere Bilder - 30.11.2016

Waldwipfelweg und Kristallmuseum

Einen herlichen Ausflugstag verbrachten die Musiker und Freunde des Musikverein Allersberg im Bayrischen Wald. Zur frühen Morgenstund um sieben Uhr ging es los mit dem Bus nach Viechtach ins Kristellmuseum. Ein interessanter Vortrag zur Entstehung von Kristallen wartete auf die Mitfahrer. Nachdem man das Museum ausführlich erkundet hat, ging es weiter in den Nachbarort Grün zum Gasthof Reiner.

Waldwipfelweg 2016

Nach einem stärkenden Mahl begann die Führung über den Waldwipfelweg St. Englmar. Man lernte viel über die uns heimischen Baumarten, die Entstehung des Waldwipfelweges und allerlei Wissenswertes rund um das Thema Natur. Die Ausflügler hatten danach Zeit zur freien Verfügung und konnten den Park weiter erkunden. Zum Abschluss fuhr man nach Krachenhausen und kehrte in den Landgasthof Birnthaler ein.

weitere Bilder - 25.09.2016

Volksfest, Hochzeit und Bürgerfest

Gleich drei Bespielungen hatte der Musikverein Allersberg am Wochenende des 26./27. August zu absolvieren.

Volksfest Nürnberg

Am Freitag, den 26. August, kamen die Musiker aus ihrer Sommerpause zurück und fuhren mit dem Bus nach Nürnberg zur Eröffnung des Volksfestes. Nach dem Standkonzerte reihten wir uns in den Zug zum Festzelt ein. Alle Musiker erfreuten sich an dem Essen und den Getränken, die wir im Festzelt zur Stärkung bekamen. Wie bereits Tradition im Musikverein, ging es danach zum Riesenrad. Alle Musiker und Freunde des Musikverein stiegen in die Gondeln ein und spielten während der Riesenradfahrt ein paar Stücke. Zum Abschluss des Tages versammelte man sich vor dem Riesenrad und spielte ein kleines Standkonzert.

Hochzeit 2016

Hochzeit in Hilpoltstein

Samstag Vormittag ging es auf eine kirchliche Hochzeit. Die Musiker spielten für das Brautpaar Martina und Peter Eitel in der Stadtpfarrkirche St. Johannes der Täufer in Hilpoltstein. Neben den Liedern aus dem Gesangbuch spielte der Verein zum Einzug "Highland Cathedral" und während der Trauung ruhige Stücke wie "I will Follow him" und "I am Sailing". Wir wünschen dem Brautpaar alles Gute auf ihrem weiteren gemeinsamen Lebensweg.

Bürgerfest

Bürgerfest 2016

Bei weiterhin rekordverdächtigen Temperaturen spielten die Musiker auf dem Marktplatz in Allersberg drei Stunden auf. Dabei brachte man mit einem Marsch den meterlangen Zopf von der Bäckerrei Staudigel zum Marktplatz. Ein rund um gelungenes musikalisches Wochenende ging damit zu Ende.

23.09.2016

Straßenfest Zwischenmarkt

Straßeneinweihung Zwischenmarkt

Die Bauarbeiten am Zwischenmarkt und der Kirchstraße sind abgeschlossen. Dies feierte die Marktgemeinde Allersberg am 15.07.2016 mit einem Straßenfest, an dem der Musikverein für die Anwohner aufspielte. Nach einem kleinen Marschzug durch die neu gepflasterten Wege, folgte die Segnung der Straßen. Bürgermeister Bernhard Böckeler sprach die Grußworte und fasste das Bauprojekt nocheinmal zusammen. Anschließend spielten die Musiker bis in die Abendstunden hinein.

weitere Bilder - 21.07.2016


Gerne beantworte ich Ihnen alle Ihre Fragen bezüglich des Musikverein Markt Allersberg e. V.

Alexander.Wolf@mv-allersberg.de